25 Jun

Informationen zur Futterkrippe

Die letzten Schulstunden sind fast geschafft und die langen Ferien stehen an. Das neue Schuljahr wird wie immer eine Menge Veränderungen mit sich bringen, so auch in der Futterkrippe.

In der „Futterkrippe“ arbeiten wir dank des regelmäßigen Feedbacks stets daran, diese weiter zu verbessern und zu entwickeln. Seit dem Start im November 2015 ist dadurch aus einer kleinen Idee ein verbindliches alternatives Angebot zur guten und regulären Schulmensa geworden, in dem sich an den Öffnungstagen rund 100 SchülerInnen und KollegInnen mit einer warmen Mahlzeit verpflegen.

In den letzten Monaten hat sich hinter den Kulissen viel bewegt. Wir haben die Veränderungen als Chance verstanden und herausgekommen sind Neuerungen frei nach dem Motto „Die Futterkrippe wird erwachsen“. Im Einzelnen bedeutet das ab Montag, den 12. August 2019:

1. Erweitertes „Futterkrippen“-Angebot von Montag bis Donnerstag
· Mittagessen-Ausgabe in der Futterkrippe weiterhin von 13.30 bis 14.15 Uhr durch ehrenamtliche HelferInnen sowie SchülerInnen.
· Sämtliche Angebote von Schülerinnen und Schülern werden zukünftig nach einer Umbauphase im Kiosk des Altbaus umgesetzt. Nähere Informationen erfolgen zu Beginn des nächsten Schuljahres.
2. Neues Catering
· Die Fa. FlicFlac wurde nach den Maiferien von den SchülerInnen sowie den pädagogischen MitarbeiterInnen ausführlich getestet. Die Erfahrungen vor Ort und zahlreiche Rückmeldungen haben uns zu diesem Wechsel zu einem Anbieter ermutigt. Aus unserer Sicht passt dieser neue Partner mit seiner Philosophie und seinem Angebot ideal zu unserem Projekt und garantiert uns ein einheitliches Verpflegungskonzept. Er kocht ausgewogene, kraftgebende, nährstoffreiche Speisen aus regionalen Zutaten täglich frisch. Wer mehr wissen möchte, findet unter https://www.kueche-flic-flac.de/philosophie.html weitere Infos.
· Ein abwechslungsreicher Speiseplan sieht Gerichte mit und ohne Fleisch vor. Bei Gerichten mit Fleisch wird es eine vegetarische Alternative geben.
· Wir danken an dieser Stelle der TaFö und insbesondere Alsterfood sehr für die Hilfe, die über das normale Maß hinaus ging und maßgeblich in der Entwicklung der Futterkrippe weitergeholfen hat.
3. Neuer Preis und neues Bezahlsystem
· Der Preis für ein Essen beträgt zukünftig an allen Tagen 2,50 €. Diese Preiserhöhung um 0,50 € gegenüber dem bisherigen Preis am Dienstag und Mittwoch hätte zum 01.08.2019 auch bei unserem derzeitigen Caterer unausweichlich angestanden. Da das Essen am Donnerstag bislang 3,00 € betrug, haben wir nun mit 2,50 € ein aus unserer Sicht vertretbares Mittelmaß gefunden.
· Zur Optimierung der Zahlungsabläufe führen wir ein Chip-System ein:
1 Bugi-Taler für 1 Essen im Wert von 2,50 €
1 Bugi-Pfand für das Pfand (Schale und Besteck) einmalig 3,00 €

· KundInnen haben die Möglichkeit, Bugi-Taler für die gesamte Woche (10,00 € / 4x 2,50 €), maximal 10 Bugi-Taler pro Person (25,00 € / 10x 2,50€) zu kaufen.
· Der Bugi-Pfand ist einmalig zu erwerben. Ihn erhält man nach Rückgabe des kompletten Gedecks (Schale mit Besteck) zurück.
· Bugi-Taler und Bugi-Pfand können von Montag bis Donnerstag täglich nach der Essenausgabe in der Zeit von 14.15 – 14.30 Uhr in der „Futterkrippe“ er-worben werden.
· Der Verkauf der Bugi-Taler und des Bugi-Pfand für die erste Mittagessen-Ausgabe am 12. August 2019 findet in der „Futterkrippe“ wie folgt statt.
Donnerstag, den 8. August 2019 in der Zeit von 13.30 – 14.00 Uhr
Freitag, den 9. August 2019 in der Zeit von 13.00 – 13.30 Uhr

· Um einen sauberen Neustart bei der Bezahlung und Abrechnung zu gewähr-leisten, ist es unbedingt notwendig, dass alle Schalen und das dazugehörige Besteck bis zum 16.08.19 im Schulbüro abgegeben werden, um den Pfand (2,00 €) wieder zu bekommen. Danach ist zwar eine Rückgabe aber keine Pfand-Auszahlung mehr möglich.

Das erweiterte Angebot bringt natürlich auch mit sich, dass zusätzliche ehrenamtliche HelferInnen für die Essenausgabe gesucht werden. Wer jetzt Lust bekommen hat, die neue Entwicklung aktiv mit zu begleiten, der melde sich gern bei Frau Schierhorn unter susanne@schierhorn.com. Mit nur einem Einsatz im Monat in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr gestaltet man das Schulleben, stiftet Sinn und bekommt Informationsaustausch aus allen Bereichen des Schullebens frei Haus geliefert. Wer öfter dabei sein möchte, der darf das natürlich auch.

Wir wünschen allen wohlverdiente, wundervolle, genussreiche und erholsame Ferien!

Costanza Müller – Fachleitung Ernährung
Susanne Schierhorn – Futterkrippen-Team
Michael Strelow – Leitung Soziale Arbeit und Organisation
Eva-Maria Kopte – Standortleitung, komm. Grundschulleitung