Andachten / Gottesdienste

Unsere Lerngruppenandachten feiern wir in der Regel im Raum der Stille. Dieser Raum ist durch seine mit Stoff bezogene Holzkonstruktion ein Raum, um zur Ruhe zu kommen. In Kombination mit dem Teppichboden und dem Stoffbaldachin erinnert er an ein Zirkuszelt. Das Hören von biblischen Geschichten, das Singen von Liedern und das Legen von Bodenbildern ist hier besonders atmosphärisch. Dieses erleben auch die Lerngruppen, die in diesem Raum den Religionsunterricht ganzheitlich und sinnorientiert erfahren.

Die Gottesdienste werden an verschiedenen Orten unserer Schule gefeiert. Der Einschulungsgottesdienst wird in der Aula der Schule in Zusammenarbeit mit einer Lerngruppe gestaltet. Die Gottesdienste zu den Festen wie Erntedank, Epiphanias, Ostern und zur Lichtweitergabe (in Anlehnung an das Friedenslicht aus Bethlehem) werden in unserer neu renovierten Sporthalle gefeiert. Zum „Singen unter der Linde“ treffen wir uns am letzten Schultag vor den Sommerferien auf dem Grundschulhof – unter der Linde. Hier gibt es im Gottesdienst den Reisesegen und die jeweilige Lerngruppe, die die Einschulung nach den Ferien verantwortet, gibt kurze Einblicke in Erarbeitetes – live und open air!

Neben der St. Nicolaus-Kirche (vor der jetzigen Renovierungsphase) haben wir zusätzlich schon auf dem Alsterdorfer Markt unsere Gottesdienste gefeiert. Zum Schuljubiläum, zum Kartoffelschmaus, oder im Anschluss an den langen Martinsumzug. Im November begleitet uns nämlich das Martinspferd zur Bühne auf dem Alsterdorfer Markt, um den Beginn des Gottesdienstes zu symbolisieren. Die Legende wird im Gottesdienst von Mitarbeitenden der Schule, des Krankenhaus und der Kindertagesstätte dargeboten. Musikalisch werden wir, wie in jedem Gottesdienst, von einem multiprofessionellen Musiker*innenteam begleitet.