IIIabc S. “Drei Punkte mehr”

„Drei Punkte mehr

Theaterklasse IIIabc unter der Leitung von Sílvia Sacasas

Pauls Plakat

Zusammenfassung unserer Theaterstück 

In dem Theaterstück „Drei Punkte mehr“ geht es um die Ermittlungen vierer Jungdetektive gegen eine heimtückische Erpressung. 

Die berühmten Hamburger Juniohrdetektive sind zurück! Tayos und Femis Pflegevater Martin Schulze wird von einer seiner Schülerinnen erpresst. 

Die 18-jährige Antonia bangt um ihre Abiturzulassung, da ihr Vater alles außer einem Abitur nicht akzeptieren würde, greift sie zu eher fragwürdigen Methoden: Sie bringt Herrn Schulze in eine Situation, bei der man von weiterem denken könnte, Herr Schulze würde gewalttätig werden. Diese Situation wird dann von ihrer Freundin gefilmt. Mit diesem Video erpresst sie dann ihren Lehrer und fordert 3 Punkte mehr… 

Im schlimmsten Fall darf er nie wieder unterrichten! Doch was passiert dann mit der Familie von Tayo und Femi? Die Pfefferkörner ermitteln auf eigene Faust. 

Wird es ihnen auch dieses Mal gelingen die Betrüger zu überführen?

Otis und Lia

“Drei Punkte mehr” von Lia Campos

Wer ist wer in unserem Schuldrama?

Antonia, Sophie und Philipp bei der Schulleiterin. Szene erstellt von Lia.

Einige Charaktere stellen sich vor:

Antonia

Hi, ich bin Antonia. Antonia Hellwig. Ich bin 18 Jahre alt und gehe in die 12te Klasse. 

Meine Schule heißt Astrid-Lindgren-Gymnasium. Das ist in Hamburg. Achso, da wohne ich übrigens auch. Meine Eltern sind getrennt, ich lebe bei meiner Mutter. Mein Vater ist Jurist, er arbeitet sehr viel… Er ist ziemlich streng. Wahrscheinlich will er, dass ich genauso erfolgreich werde wie er. Na ja ist ja auch nicht so wichtig. Ich möchte übrigens auch Jura studieren. Nach dem Abi fange ich damit an. Zurzeit gehe ich aber noch in die Schule. Meine Lieblingsfächer sind Theater und Sport. Am wenigsten mag ich Englisch, das kann ich auch echt nicht gut. Dafür liebe ich Theater! Ich bin auch in der Theater-AG. Wenn ich keine Juristin werden kann möchte ich Schauspielerin werden. Mein Lehrer sagt, ich habe Talent. Ansonsten gehe ich gerne mit Freundinnen „shoppen“. Meine beste Freundin heißt Sophie. Ich weiß alles über sie, auch die unangenehmen Dinge. Aber so ist das ja bei besten Freundinnen. Wenn wir „shoppen“ gehen berät sie mich immer. Ich trage gerne kurze Kleidung. Hauptsache auffällig! Sophie ist da anders, eher schüchtern. Genau wie bei Jungs. Ich bin schon sehr erfahren mit Jungs. Mein letzter Freund hieß Marco. Aktuell habe ich keinen Freund. Aber ein kleiner Flirt hier und da- Das stört ja keinen.

So jetzt muss ich aber los, die Abiturprüfungen sind ja schon nächsten Monat. Ziemlicher Stress das ganze Lernen und so… Bis bald vielleicht mal. Ciao!

Lia

Antonia. Szene erstellt von Lia.
Philipp. Szene erstellt von Lia

Philipp

Philipp ist ein sehr sportlicher Junge der keine Herausforderung scheut. Er macht Sport wo es nur geht und das sieht man auch. Trotzdem hat er grade ziemlich viel Stress nicht nur wegen dem Abi sondern auch wegen Antonia. Trotzdem fokussiert er sich auf sein Abi und versucht das beste raus zu holen. Er ist einen guter Schüler der hin und wieder die schulischen Aufgaben liegen lässt um Sport zutreiben. Er findet Antonia sehr nett und würde gerne mit ihr auf ein „Date“  gehen, traut sich aber nicht, sie zu fragen. Als sie dann fragt denkt er gar nicht darüber nach warum er ihre arme zusammen drücken soll sonder konzentriert sich nur auf sie. Er wird später noch erfahren was es damit auf sich hat.

Paul

Antonia, Sophie und Philipp. Szene erstellt von Lia

Levin

Hallo, ich bin Levin Grevenmeyer, 14 Jahre alt, 1,50 Meter groß und lebe in Hamburg mit meinen beiden Müttern und meiner jüngeren Schwester Nele. Ich habe blonde längere Haare und trage gerne eher lockere Klamotten. Außerdem trage ich eine Uhr und Kette. Ich gehe noch zur Schule, und zwar in die Mittelstufe. Allerdings will meine Schwester eine Klasse überspringen und in meine Klasse gehen. Das finde ich doof. Mit meiner Schwester und Tayo und Kira, zwei Freunde, ermitteln wir als die Pfefferkörner zusammen. Das macht mir viel Spaß, da wir die Welt dadurch gerechter machen und mir Fairness und Gerechtigkeit sehr wichtig sind. Momentan versuchen wir die Erpressung gegen Martin Schulze aufzudecken. Das ist eine große Ungerechtigkeit, da Herr Schulze nichts getan hat und Antonia, eine Schülerin der Abiturklasse, es so aussehen lassen hat, als ob Herr Schulze sie verletzt hätte. Das würde er aber nie tun und jetzt hat sie ihn angezeigt und alle glauben ihr und Herr Schulze verliert vielleicht seine Lehrerlaubnis. Außerdem könnte das Jugendamt ihm seinen Pflegekindern, Tayo und Femi, wegnehmen. Ich hoffe wir schaffen es, dass man Herrn Schulze glaubt. Aber genug davon. Zusätzlich zu meinen Ermittlungen bin ich an Technik interessiert und repariere und bastele gerne an alten elektronischen Geräten rum.

Otis

Philipp, Antonia und Sophie. Szene erstellt von Lia


Anouk

Hanna als Alice Mutter